Fruchtbarkeit , Schwangerschaft & Geburt

 

Bowen Schwangerschaft   Bowen Schwangerschaft   Bowen Schwangerschaft


BOWEN: Anwendung, Möglichkeiten:


• Babywunsch, Unterstützung bei der Empfängnis
• Der gesamte Körper in der Schwangerschaft
• Schwangerschaftsbeschwerden
• Schwangerschaftsübelkeit
• Rückenschmerzen in der Schwangerschaft
• Wasser Einlagerungen in den Beinen ,in der Schwangerschaft
• Hilfe beim drehen eines Babys in Hinterhauptslage oder Steißbeinlage
• Geburtsvorbereitung
• Geburtsbegleitend während der Geburt
• Nach Versorgung nach der Geburt wie bzw. Becken und Steissbein wieder einrichten
• Stillprobleme / Milchprobleme
• …

Vieles spricht dafür, mit Bowen anzufangen, lange bevor die Frau schwanger wird. Auf dem Weg zum Babyglück – auch bei dieser Problemstellung kann Bowen zum Erfolg verhelfen.
Bowen hilft so gut bei der Wiederherstellung des Gleichgewichts auf Zell-und Gewebsebene, dass der Körper empfänglicher und aufnahmebereiter wird.
Auch Tom Bowen hatte bereits positive Erfahrungen bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit gemacht.

BOWEN während der Schwangerschaft
Während der Schwangerschaft sollten einige wenige Anwendungen vermieden werden –ansonsten kann Bowen für die Entspannung und eine bessere Gesamtkonstitution angewandt werden.

Schwangere Frauen

Schwangerschaft führt oft zu unangenehmen Begleiterscheinungen wie etwa Rückenschmerzen. Da schafft Bowen durch die Kreuzbeinbehandlung Abhilfe. Lediglich das Steißbein darf bei schwangeren Frauen nicht behandelt werden, sonst sind sämtliche Griffe erlaubt und wohltuend.

Rick Minnery, eine sehr erfahrene Hebamme, stellte fest, dass die Becken-und Atembereichsgriffe (wie sie bei Psoas-Behandlungen eingesetzt werden) helfen können, ein Baby in hinterer Hinterhauptslage oder in Steißlage zu drehen und es in die optimale Geburtslage zu bringen.

Bowen während der Geburt
Bowen wird in unzähligen Kreißsälen und bei Hausgeburten auf der ganzen Welt erfolgreich eingesetzt. Zur Linderung möglicher Geburtsschmerzen können die gerade erforderlichen Griffe zwischen den Wehen durchgeführt werden. Die Behandlung des Rückens, des Beckens und des Kreuzbeins helfen hier besonders gut. Die Steißbeinbehandlung kann, in der Nachgeburtsphase bei der Ablösung und Ausstoßung der Plazenta helfen.

Die Geburt – Erste Eindrücke
An Neugeborenen mit Geburtstraumen können mit Bowen erfahrene Hebammen bereits im Kreißsaal die notwendigen Griffe ausführen, die dem kleinen Körper die Verarbeitung des Traumas erleichtern.
Die Arbeit im Zwerchfellbereich wirkt hervorragend bei der Auflösung von Schwierigkeiten, die auf Nabeltraumen zurückzuführen sind.
Grundsätzlich ist es nicht zu empfehlen das Baby in den ersten Tagen nach der Geburt zu behandeln. Diese ersten Tage sind so wichtig für die Mutter –Kind –Bindung und Eingewöhnung, dass man nichts tun sollte, was diese stören könnte. Handelt es sich jedoch um ein akutes Problem, wie zum Beispiel eine bei der Geburt um den Hals liegende Nabelschnur, Schwierigkeiten beim Trinken oder Atembeschwerden, würde ich das Neugeborene natürlich sofort behandeln, denn diese Situationen erfordern es ganz offensichtlich unverzüglich.

 

     Hinweis : Bowen ist kein Ersatz für die Schulmedizin und ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes!

 

Gesundheits - Praxis   |   Sigrid Kressl  -  Eichenweg 42  -  2464 Göttlesbrunn                   Donnerstag, 4. Juni 2020 | 09:41 Uhr